Zurück zur Nachrichten-Übersicht

CONTIPARK-Mutterkonzern Interparking feiert 60. Geburtstag

22.10.2018

Im vergangenen Jahr wurde CONTIPARK ein halbes Jahrhundert alt. Nun, ein Jahr später, feiert auch der belgische Mutterkonzern des Unternehmens einen runden Geburtstag. Vor 60 Jahren wurde Interparking in Brüssel gegründet. Im gleichen Jahr eröffnete auch das erste Parkhaus des Unternehmens namens „Parking 58“. Anlässlich der in diesem Jahr stattfindenden Weltausstellung in Brüssel errichtet, legte es den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte.

60-Jahre-Contipark

Seit seiner Gründung hat sich Interparking zu einem der wichtigsten Akteure der urbanen Mobilität in Europa entwickelt. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf drei Hauptstrategien: kontinuierliche Qualitätsverbesserung, innovative Mobilitätslösungen für aktuelle städtische Herausforderungen und umweltfreundliches Handeln. CONTIPARK hat diese Strategien übernommen und zehn Jahre später begonnen, damit auch den deutschen Parkmarkt zu erobern.
Besonders der Gründer von Interparking, Claude De Clercq, freut sich über das Jubiläum seines Unternehmens. Die Mission, mit der er und Interparking vor 60 Jahren starteten, ist bis heute die gleiche geblieben: „Wir haben es uns von Anfang an zur Aufgabe gemacht, die Mobilität zu verbessern und Städte, in denen wir Parkhäuser betreiben, zu entlasten“, so De Clercq. Eine komplexe Aufgabe, die Interparking mit Professionalität und Engagement meistert: „Das bedeutet, sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln abzustimmen und innovative Lösungen zu entwickeln, damit die Menschen einfach von einem Transportmittel zum nächsten gelangen können. Auch an die Entwicklung der Automobilindustrie passen wir uns fortlaufend an.“

Sein Erfolgsrezept hat Interparking exportiert und betreibt mittlerweile Tochtergesellschaften in acht europäischen Ländern. Neben Deutschland und Österreich ist das Unternehmen auch in den Niederlanden, Frankreich, Spanien, Italien, Rumänien und Polen aktiv. Insgesamt gehören damit rund 900 Parkeinrichtungen und über 370.000 Stellplätze in ganz Europa zum Portfolio des Konzerns.