Zurück zur Nachrichten-Übersicht

Contipark kooperiert mit Tierschutz Ombudsstelle Wien

26.06.2019

So schön Sonnenschein und warme Temperaturen im Sommer auch sind – im Auto können sie schnell zur Gefahr werden. Zwar ist den meisten Menschen bekannt, dass an Sommertagen ein im Freien geparktes Auto schnell zum Backofen auf vier Rädern werden kann. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass Besitzer ihre Hunde bei diesem Wetter im Auto zurücklassen und damit akuter Lebensgefahr aussetzen.

Die Tierschutz Ombudsstelle Wien hat deswegen kürzlich eine Plakataktion gestartet, um Hundehalter und auch Passanten für dieses Thema zu sensibilisieren. Die großformatigen Motive sind an zahlreichen Wiener Parkplätzen zu sehen. Auch Contipark hat sich beteiligt und die Plakate an allen drei Abgängen des Parkplatzes „Handelskai“ angebracht. Dort sollen sie Parkende mit und ohne Hund auf das Thema aufmerksam machen. Denn auch auf den Parkplätzen des Unternehmens kommt es immer wieder vor, dass Besitzer im Sommer ihre Hunde im Auto zurücklassen. Contipark freut sich deshalb, das Engagement der Tierschutz Ombudsstelle Wien tatkräftig unterstützen zu können.

Hunde im Auto

Jens Grieger, Leiter der Betriebe Wien bei Contipark, stellt seinen Parkplatz gern für den guten Zweck zur Verfügung: „Jeder Autofahrer weiß, wie schnell sich ein Auto in der warmen Jahreszeit stark aufheizen kann. Auch einen Spalt breit das Fenster geöffnet zu lassen, ändert daran nichts. Dass es dennoch immer wieder Fälle gibt, in denen Tiere von ihren Besitzern bei diesen Temperaturen im Fahrzeug zurückgelassen werden, zeigt, wie wichtig es ist, hier weiter Aufklärungsarbeit zu leisten. Als Hundehalter ist es mir zudem auch ein persönliches Anliegen, Tiere vor dem qualvollen Schicksal zu bewahren, dass ihnen schon nach kurzer Zeit in einem überhitzten Fahrzeug droht“, so Grieger.

Für Tiere kann das Auto schon bei kurzer Parkdauer zur Todesfalle werden. Oftmals verschätzen sich Autofahrer bei der Höhe der möglichen Temperaturen und der Geschwindigkeit, in der diese ansteigen. Nach einer halben Stunde in der prallen Sonne liegt die Innentemperatur der meisten Autos bereits deutlich über 50 Grad Celsius. Schon in den ersten Minuten steigen die Temperaturen deutlich an. Und selbst bei vermeintlich kühlen 20 Grad Celsius Außentemperatur können im Wageninneren nach wenigen Minuten 30 Grad Celsius und später sogar über 40 Grad Celsius erreicht werden.

Die Außenfarbe spielt übrigens keine entscheidende Rolle bei der Erwärmung des Innenraums. Auch in hellen Fahrzeugen können die Temperaturen binnen kurzer Zeit lebensbedrohlich ansteigen.