Gemeinsam für ein buntes Wien: Contipark unterstützt Kunst- und Sozialprojekte

Home|Pressemeldungen|2022|Gemeinsam für ein buntes Wien: Contipark unterstützt Kunst- und Sozialprojekte

Unternehmen fördert Wiener Nachwuchskünstler

5. September 2022

AUTOR: Presseabteilung (sth)

Als erfolgreiches Unternehmen nimmt Contipark seine gesellschaftliche Verantwortung ernst und engagiert sich auf vielen Ebenen. Ob sozial, kulturell oder ökologisch: Mit seinem Einsatz leistet Contipark bereits seit vielen Jahren seinen Beitrag zur Schaffung und Erhaltung lebenswerter Städte. Das Unternehmen fördert dabei vor allem lokale Projekte, oft in unmittelbarer Nachbarschaft seiner Garagen. In Wien hat Contipark nun in zwei Projekten jungen Menschen Raum zur künstlerischen Entfaltung gegeben.

Engagement für Kinder- und Jugendarbeit

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Verein „Juvivo“ haben Kinder und Jugendliche des 15. Bezirks die Lüftungsschächte der Tiefgarage künstlerisch neu gestaltet. Themengebend war dabei der auf dem Reithofferplatz liegende Basketballplatz, den die Kinder und Jugendlichen des Vereins regelmäßig nutzen. In dessen unmittelbarer Nähe befinden sich auch die Lüftungsschächte. Mit großer Begeisterung schwangen die teilnehmenden Kinder zwei Tage lang ihre Pinsel und verwandelten die tristen Betonschächte in bunte Kunstwerke. Contipark unterstützte das Projekt nicht nur durch die Bereitstellung der entsprechenden Flächen, sondern übernahm auch die Kosten für die benötigten Arbeitsmaterialien.

Der in Wien ansässige Verein für Offene Kinder- und Jugendarbeit „Juvivo“ ist in sechs Bezirken der Hauptstadt tätig. Auch im 15. Bezirk, in dem die Contipark-Tiefgarage „Reithofferplatz“ liegt, engagiert sich der gemeinnützige Verein, um die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Von diesen gibt es, demographisch gesehen, im 15. so viele wie in kaum einem anderen Bezirk Wiens. Umso wichtiger ist die Arbeit des Vereins, die Contipark gern unterstützt hat. Weitere Kooperationsmöglichkeiten sind im Gespräch.

Die Tiefgarage „Reithofferplatz“ verfügt über 188 Stellplätze und steht als Quartiersgarage exklusiv P-Card-Kunden sowie Dauerparkern zur Verfügung.

Kunst im Parkhaus

Auch an anderer Stelle engagiert sich das Unternehmen für den künstlerischen Nachwuchs. In der Nähe der Contipark-Tiefgarage „Am MuseumsQuartier“ befindet sich die Kunstschule KMD Herbststraße. Mit dieser hat Contipark eine Vereinbarung geschlossen, die es deren Schülern ermöglicht, ihre Werke in der Parkeinrichtung zu präsentieren. Die Wände der Tiefgarage zieren nun die Ergebnisse des Kunstprojektes „Pop-Art“ des 4. Kunstjahrgangs der KMD Herbststraße. Zu sehen sind feuerfeste, quadratische Platten, die mit verschiedenen Drucktechniken individuell gestaltet wurden. Inspiriert sind die in knalligen Farben gehaltenen Werke durch den Pop-Art Künstler Andy Warhol. Die Resonanz der Parkkunden fällt bislang durchweg positiv aus. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum Jahresende.

Die Schule KunstModeDesign Herbststraße ist eine Höhere Bundeslehranstalt für Mode und künstlerische Gestaltung. Sie ist aus der 1874 gegründeten k.k. Kunststickereischule hervorgegangen und bietet Bildungsangebote für verschiedene Formen des Designs in den Bereichen Mode, Kunst und Handwerk.

Die Tiefgarage „Am MuseumsQuartier“ wurde 2017 mit dem EPA Award in der Kategorie „Renovierte Parkeinrichtungen“ ausgezeichnet. Sie liegt inmitten des 90.000 Quadratmeter und 60 kulturelle Institutionen umfassenden MuseumsQuartiers, einem der größten Kunst- und Kulturareale weltweit, und verfügt über 939 Stellplätze. Insgesamt betreibt Contipark in Wien 14 Parkeinrichtungen.

Artikel downloaden (PDF, 177 KB)
Business Frau als Icon dargestellt

Susann Thomanek

Pressereferentin

Anmeldung zum Medienverteiler

Letzte Meldungen

Zur Presseübersicht
2022-09-06T10:48:01+02:00

Mein Contipark

Mit unserem Kundenportal "Mein Contipark" können unsere Kunden bequem Wunschprodukte online buchen - ganz einfach von zuhause oder unterwegs.

Parkplatzsuche

Go to Top